Alles Über Gesundes Leben!

Indigene Menschen lehnen 1 Milliarde Ölriesen ab, um eine Pipeline in Kanada zu bauen

Eine Geschichte, die man schweigend liest und die Verpflichtungen des täglichen Lebens beiseite lässt. Ein Zeugnis bedingungsloser Liebe und Verbundenheit mit Mutter Erde. Wir werden virtuell an die Grenze zwischen Kanada und Alaska gehen, wo die Lax Kw'alaams leben: Auf ihrem Land wird eine Erdgasanlage gebaut. Den Indern wurde eine Mega-Barvergütung, die Summe von einer Milliarde Dollar von der Petronas-Ölgesellschaft angeboten, aber die Lax Kw'alaams lehnte das Angebot ab .

Die Summe umfasste in 40 Jahren genau eine Milliarde in bar und weitere 108 Millionen in Ländern, die für jeden Eingeborenen den Wert von 320 Tausend Dollar erreichen würde.

Die Worte des großen Führers Phillip Stewart reichen aus, um zu verstehen, dass Geld nichts ist, verglichen mit dem Wert der natürlichen Ökosysteme, die die Eingeborenen schützen:

"Unsere Ältesten erinnern uns, dass Geld wie Staub ist, der vom Wind schnell geblasen wird, während die Erde für immer ist", sagte er der kanadischen Zeitung The Globe and Mail.

Werfen wir einen Blick auf die Geschichte des Pacific Northwest Lng (Pnw Lng) -Projekts, ein Plan, der eine Investition von 11, 4 Milliarden Dollar für den Bau einer Einheit zur Umwandlung von Erdgas in verflüssigtes Erdgas vorsieht, dann Transport auf dem Seeweg in Asien entlang einer Pipeline von 950 Kilometern. Kein Fehler: fast 1.000 km.

Die Struktur würde von der Insel Lelu und Flora Bank, einer Sandbank, die manchmal über der Skeena- Flussmündung liegt, beginnen. Und hier handelt es sich um die Lax Kw'alaams, die diese Länder für sich beanspruchen. Der Skeena River ist das ehemalige Zuhause der Gemeinschaft von 3.600 Menschen, die exklusiven Zugang zu natürlichen Ressourcen haben.

Die Eingeborenen erklären, dass die Bedeutung der Mündung des Skeena-Flusses nicht unterschätzt werden kann und dass die Lax Kw'alaams durch das traditionelle Gesetz, das auch andere Gemeinschaften einschließt, verpflichtet sind, natürliche Ressourcen für zukünftige Generationen zu schützen .

Nach kanadischem Recht sollte Petronas, dem die Mehrheit der LNG-Gruppe im Pazifischen Nordwesten gehört, Konsultationen mit der indigenen Gemeinschaft beginnen. Das war das, was die Firma tat, aber die Lax Kw'alaams lehnten einstimmig die riesigen Entschädigungen ab, indem sie das Recht beanspruchten, das in Artikel 10 der Erklärung der Rechte der indigenen Völker der Vereinten Nationen verankert ist. Und in einer Erklärung erklärten sie:

"Wir erwarten, dass die Öffentlichkeit den Konsens der Gemeinschaft (wo Einstimmigkeit eine Ausnahme ist) gegen ein Projekt anerkennt, in dem die Gemeinschaft selbst ein Angebot von mehr als einer Milliarde Dollar unterbreitet. Es geht nicht um Geld, sondern um Umwelt und Kultur . "

Für das Projekt werden indigene Völker von der Insel Lelu, die traditionell Pflanzen und traditionelle Medizin verwendet, ausgeschlossen. Es geht nicht nur um die Rechte indigener Völker, sondern um eine ganze Gemeinschaft, die ihre Orte nicht für Unternehmensinteressen opfern will. Die Konsultation für das Projekt wurde an fünf indigene Gruppen gerichtet, aber nur die Lax Kw'alaams lehnten jegliches Engagement ab, obwohl sie offen für Dialog und Diskussion waren.

Es ist bedauerlich, dass die Provinzregierung ihr Engagement für das Projekt erneuert hat, indem sie eine Vereinbarung mit Pacific Northwest LNG für eines von 19 Projekten in British Columbia unterzeichnet hat. Das letzte Wort wird von der Canadian Environmental Assessment Agency kommen, die im Oktober sprechen wird.

Lesen Sie auch: Gewalt und Selbstmord unter indigenen Völkern: Verzweiflung und soziale Ablehnung

Empfohlen
Die Regenfälle in der Stadt Salvador im Bundesstaat Bahia führen weiterhin zu Verwüstungen und Todesfällen in der Gemeinde. Mit der Leiche der letzten Person, die nach den verschiedenen Erdrutschen verschwunden war, stieg die Zahl der Todesopfer auf 15, und mehr als 100 Menschen wurden obdachlos. Mi
Sie sind bereits ein Fan von Chia, kennen bereits alle Vorteile, Nutzen und Kontraindikationen. Jetzt ist es Zeit, auch über die Vorteile von Chia-Öl zu wissen. Ein mild schmeckendes Öl , das aus Chiasamen durch einen Kaltpressungsprozess gewonnen wird, bietet eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen, da es alle Vorteile dieser Samen bewahrt. Ab
Neben dem Götzendienst einer (fragwürdigen) Heldin namens Peppa Pig spielen alle, bis auf 5 Jahre alt, gerne im Regen , und warum nicht, das Wasser aus den Pfützen zu spritzen, bevor die Mütter loslassen ihre höhlenartigen Schreie! Gerne legen Kinder ihre Füße ins Wasser und in die Pfützen mit der Absicht, sie überall zu verspritzen, was sie glücklich macht von einer feuchten und sumpfigen Fröhlichkeit, die nur die Kindheit bieten kann. Warum als
Schwellung, Flüssigkeitsretention, Übergewicht. Kräutertees kann als eine gute Hilfe, natürlich und gültig, um die Fitness zu verbessern, noch mehr, wenn durch regelmäßige körperliche Aktivität und eine ausgewogene Ernährung, reich an saisonalen Früchten und Gemüse begleitet begleitet werden. Sie können
Rosinen sind in der Regel nur in der Weihnachtszeit in Erinnerung, sind eine Zutat, die ein Teil von jedem Tisch sein sollte, angesichts der Nährstoffe und gesundheitlichen Vorteile, die sie haben. Reich an Vitaminen A und B, Eisen, Zink, Kalium, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Mangan und Polyphenolen, Rosinen teilen Meinungen über den Geschmack, aber es ist zweifellos ein sehr gesundes Essen.
Im Laufe der Zeit sammeln sich in den Räumen zwischen den Fliesen des Badezimmers, der Küche, der Wäscherei, der Balkone und anderer Räume Mikroorganismen, Fette, Schmutz aller Art an. Neben dem hässlichen Aspekt des Schmutzes können diese Standorte Krankheiten sogar als fruchtbaren Boden für die Züchtung von Keimen und Bakterien verbreiten. Es ist