Alles Über Gesundes Leben!

Der 1. März ist der Nationale Tag des Ökotourismus. Lang lebe Öko-Tourismus!

Ökotourismus hat nur einen Tag davon. Es ist auch nicht weniger: Möchtest du etwas Besseres als Reisen, um mit der Natur in Kontakt zu kommen?

Der Nationale Tag des Ökotourismus wird am 1. März als eine Aktivität gefeiert, die aus dem Besuch von Orten der Erhaltung von Fauna und Flora besteht, wie z. B. Private Reserves of Natural Heritage (RPPN), die Naturschutzeinheiten sind.

Diese besondere Art von Tourismus wächst in Brasilien zunehmend, entweder durch das Interesse von Ausländern oder durch die Aufwertung von Brasilianern. Daten des Tourismusministeriums im Zusammenhang mit 2016 berichten, dass 8, 29 Millionen Ökotourismus in dem Land durchgeführt haben.

Eine Aktivität, die immer mehr Anhänger findet, ist die Vogelbeobachtung, bei der Vögel in ihrem eigenen Lebensraum beobachtet werden. Im Norden des Landes gibt es mehrere Orte, die darauf spezialisiert sind, Touristen durch die Wälder zu fahren, denen sie diese einzigartige Erfahrung bieten.

Die Bedeutung des Ökotourismus

Brasilien ist ein ideales Land für Ökotourismus, angesichts der Vielfalt unserer Natur, die im ganzen Land zu finden ist. Deshalb ist es so wichtig, dass es einen Gedenktag für den Ökotourismus gibt, um von der Regierung, den Brasilianern und Besuchern von überall auf die Wichtigkeit der Naturpflege aufmerksam zu machen.

Umweltbildung bringt die Menschen auf die oft räuberische Aktivität des Tourismus aufmerksam. Der Verbrauch von Touristen erzeugt Einkommen für die lokalen Gemeinschaften, in denen es Ökotourismus gibt, aber diese Kette kann nicht getrennt werden. Wenn es Natur ist, die Einkommen generiert, braucht es Sorgfalt, nicht nur, um die Quelle der Ressourcen für diejenigen zu versiegen, die sie brauchen, sondern auch um sicherzustellen, dass es nicht zu einem noch größeren Verlust von der lokalen Ebene auf die globale Ebene führt.

Der Tourismus ist eine der wichtigsten Aktivitäten für die brasilianische Wirtschaft und daher ist es notwendig, in öffentliche Maßnahmen zur Erhaltung der Natur zu investieren, begleitet von Umweltbildung. Auf diese Weise haben Besucher, die an unseren Naturschönheiten interessiert sind, die Möglichkeit, diese nicht nur zu sehen, sondern auch zu erfahren und zu deren Erhaltung beizutragen.

Ökotourismus? Wohin gehen?

Von Nord nach Süd, von Ost nach West, gibt es Orte in Brasilien zu treffen.

Hier bei Buru-Newshaben wir bereits mehrmals über das Potenzial aller Regionen des Landes für die Entwicklung des ökologischen Tourismus gesprochen - Treffen Sie hier die 10 besten Reiseziele in Brasilien.

Um nur ein Beispiel zu nennen: In Santa Catarina wird das bis zu 60 Tonnen schwere "Ballett" der Offenen Wale durch das Umweltschutzgebiet des Wals frei geschützt, wo die Besucher die Mütter mit ihren Jungen in der Nähe beobachten können In einem wunderschönen Outdoor-Spektakel, ohne dass Tiere gefangen werden, wie es viele Themenparks auf der Welt tun.

Die Franca-Wale bewohnen die brasilianische Küste, um sich von Juli bis November zu vermehren. Dann gehen sie nach England, in die South Georgia Islands, wo sie von Dezember bis Juni sind. Wie Malu Nunes, Geschäftsführer der Boticário Foundation, erklärt: "Die Bewertung der Eigenschaften jeder Region durch die Förderung des Ökotourismus ist eine ausgezeichnete Strategie, um Wissen über brasilianische Biodiversitätsarten zu gewinnen, sie näher an die Gesellschaft heranzuführen und zu deren Erhaltung beizutragen."

Aber Ökotourismus kann überall sein

Es muss nicht unbedingt in Reserve sein, um ökologischen Tourismus zu machen, die Natur zu respektieren und zu erhalten. Der Tourist kann und sollte und respektiert die Orte, an denen er reist und reist, auch in einer Metropole, denn große Städte haben auch Parks, Strände, Natur und auch seine Bewohner, die Kultur des Ortes, alles, was muss respektiert und bewahrt werden.

Im Dekalog des verantwortlichen Touristen gibt es einige Tipps, um die Touren in Bezug auf die besuchten Orte zu genießen. Der Leitfaden enthält einige grundlegende Regeln für Bildung und Nachhaltigkeit, damit Touristen ihre Spuren nicht verlassen, wohin sie auch gehen.

Der verantwortliche Tourist verschmutzt oder beschädigt den Ort nicht, der ihn empfängt. Er sucht nach Müllabfuhr, er sucht nach Orten mit geringer Umweltbelastung, er kauft keine überflüssigen Dinge, er verschwendet keine lokalen natürlichen Ressourcen, etc.

Du magst zwar dienstfrei sein, aber die Natur funktioniert immer noch. Also behalte dieses Datum, den 1. März, immer in deinem Koffer. Der Nationale Ökotourismus-Tag sollte immer in Erinnerung bleiben. Lass uns das Leben schätzen! Lang lebe Öko-Tourismus!

Empfohlen
Die Initiative verfolgt unter anderem das Ziel, Wasser im Cantareira-System zu halten, das heute wieder gesunken ist. Der 15. Januar ist der Stichtag für die Ankündigung der Stiftung SOS Mata Atlântica , die bis zu 2 Millionen Reais für Vorschläge zur Wiederaufforstung in der Serra da Cantareira über das Clickarvore-Projekt zur Verfügung stellt. Einze
Facebook hat entschieden, Interaktionen zwischen Verwandten und Freunden Priorität einzuräumen und startet einen neuen Algorithmus, der die Seiten, die Ihnen gefallen, weniger sichtbar macht. Auch die Nachrichten und Erkenntnisse werden weniger sichtbar sein (das Lesen eines Artikels und die Begünstigung der Kommentare der Freunde). A
Der Darvasa-Krater , auch geschrieben Darvaza, was "Tür" bedeutet, brennt ständig und strahlt ein Licht aus, das in der Nacht kilometerweit sichtbar ist. Es passiert die Wüste von Karakum in der Provinz Ahal in Turkmenistan grenzt an Kasachstan, ein trostloser Ort, der zum Touristenziel der Neugierigen der Welt geworden ist, angezogen von dem, was heute allgemein als " Höllentor " bekannt ist. Tr
Es gibt immer Leute, die eine bessere Art erfinden, um den Topfpflanzen Wasser zu liefern, wenn wir für ein paar Tage weg sind. Hier, in diesem Artikel, habe ich für Sie einige der guten Tipps ausgewählt . Sieh es dir an. Wenn Ihre Abreise eine Woche dauert, bis zu 10 Tage, kein Problem . Bewässere deine Pflanzen einfach vor deiner Reise und bewahre sie an einem geschützten Ort vor dem Wind auf. Ja,
Wenn die Gewässer verunreinigt sind , werden die Wesen, die sie bewohnen, sein! Dies ist, was passiert mit dem Blau-Grau in Guanabara Bay . Er stirbt , erlosch . Das Buto-Grau , Symbol auf dem Wappen der Stadt Rio, ist die Spitze der Nahrungskette der Bucht und wird schnell gelöscht. Von 800 Personen, einer 1970 registrierten Population, sind heute nur noch 36 übrig . D
Spinat ist was wir essen. Einfach zu pflanzen , ermöglicht eine schnelle und reichliche Ernte, wenn Sie Platz zum Wachsen haben . Und es gibt tolle Rezepte für Ihr tägliches Leben. Hier in Brasilien, wenn wir an Spinat denken, sprechen wir von zwei Gartenpflanzen aus verschiedenen Familien: Eine ist bekannt als Spinat, Spinacia oleracea , aus der Familie der Amaranthaceae, kultiviert in den kühleren und feuchteren Regionen und bevorzugt Halbschatten, und der andere, der neuseeländische Spinat, Tetragonia tetragonioides , aus der Aizoaceae-Familie, der höhere Temperaturen und volle Sonne akzepti