Alles Über Gesundes Leben!

2018 Es wird besser sein, sagen Experten

Das neue Jahr bringt immer eine große Erwartung der Verbesserung in jeder Hinsicht. Die absolute Mehrheit der Menschen plant, sehnt sich und arbeitet intern, dass der Jahreswechsel die Fähigkeit haben wird, Erneuerung zu bringen. Und das war nie so sicher wie 2018!

Laut Experten aus verschiedenen Bereichen: Seher, Numerologen und Astrologen konsultiert, ist das nächste Jahr voller guter Nachrichten für alle.

Das Jahr 2018 wird vom Planeten Jupiter regiert. Laut der Astrologin Paula Pires macht dieser Aspekt 2018 zusammen mit der Anwesenheit von Jupiter im Skorpion 2018 ein Jahr günstig, um weiter in sich selbst zu blicken und eine Selbsterkenntnis und mögliche Transformationen zu suchen.

Studien und Reisen werden zudem durch den Einfluss von Jupiter begünstigt, der wiederum ein Zeichen der Übertreibung ist. Daher ist jede Pflege wenig!

Was Brasilien anbelangt, so tritt das Land im nächsten Jahr in das Astralhaus ein, das laut Astrologe João Bidu gute Energie bringt.

Ihm zufolge wird der Handel im Allgemeinen begünstigt werden, ebenso wie Aktivitäten im Zusammenhang mit Pharmazie, Forschung, Versicherungen, Börse, Bildung, Medien und Reisen.

Auch die Wahrsagerin Sara Zaad erinnert uns daran, dass 2018 ein Jahr werden wird, das von technologischen Fortschritten und Innovationen in der Medizin geprägt sein wird.

Für die sensible Márcia Fernandes verspricht das Jahr Gerechtigkeit und wird ein gutes Jahr, obwohl Katastrophen (Tsunamis) und Epidemien von ihr vorhergesagt werden.

2018 wird im chinesischen Horoskop das Jahr des Hundes der Erde sein und sollte von den berühmten Attributen dieses Tieres, wie Loyalität, Ehrlichkeit und Treue, Eigenschaften beherrscht werden, die uns glauben machen und hoffen auf eine sanftere Welt und Frieden.

Ein glückliches 2018 für alle, die Buru-Newsbegleiten. Unsere größten Wünsche für Gesundheit, Nachhaltigkeit und Glück :)

Empfohlen
Leider sind die Nachrichten aus dem Amazonas immer noch nicht die Besten. Im Jahr 2013 gab es mehr Entwaldung , mit einem Anstieg der Gesamtverheerungen um 29%. Diese neuen Daten wurden gestern von der Regierung veröffentlicht und bestätigten den Rückschlag im Umweltbereich , was sich in einem gegenteiligen Trend seit 2009 widerspiegelt. E
Viele Menschen würden gerne Fleisch essen, entweder wegen Umweltproblemen oder weil sie gegen Misshandlung mit den Tieren oder wegen gesundheitlicher Bedenken sind. Aber andere würden, wenn sie könnten, biologisches Fleisch wählen. Was ist Biofleisch, wo wird es hergestellt und nach welchen Kriterien wird es zertifiziert? Un
Neues Jahr, neues Leben! Und um diesen Glücksimpuls zu geben, machen Menschen aus der ganzen Welt ihre Rituale auf der Grundlage ihrer säkularen Traditionen. Lassen Sie uns sehen, welche Traditionen Menschen auf der ganzen Welt Reichtum bringen: SPANIEN In Spanien ist es üblich, um Mitternacht 12 Trauben zu essen (eine für jeden Glockenschlag), um in den kommenden Monaten sehr glücklich zu sein. ITA
Eine Frau zu sein war nie einfach, aber mit der Zeit formen Herausforderungen die Anforderungen des modernen Lebens, und die Schlange der Dinge verschiebt sich. Die physische Erscheinung, zum Beispiel, obwohl sie schon immer geschätzt wurde, hat heute ein sehr hohes Niveau erreicht, und das Ergebnis ist, dass nicht wenige Frauen mit dem Bild selbst unzufrieden sind .
Die Initiative verfolgt unter anderem das Ziel, Wasser im Cantareira-System zu halten, das heute wieder gesunken ist. Der 15. Januar ist der Stichtag für die Ankündigung der Stiftung SOS Mata Atlântica , die bis zu 2 Millionen Reais für Vorschläge zur Wiederaufforstung in der Serra da Cantareira über das Clickarvore-Projekt zur Verfügung stellt. Einze
Kindergärten beizubringen hilft, sie gesund zu machen . Wer argumentiert dies ist ein Team von Wissenschaftlern in einer Studie im Journal of Nutrition Education and Behavior veröffentlicht , die die Auswirkungen der Gartenarbeit auf Minderjährige untersucht, zahlreiche Vorteile, einschließlich genau die Kraft, um sie gesund zu halten. In